Nagellack für Kinder?

Klar – auch die Kleinen wollen heute trendig sein. Im Kindergarten und in der Schule tragen die Kleinen gern das, was auch bei den Großen angesagt ist und legen dabei sogar Wert auf angesagte Labels und Kleidermarken. Jetzt machen immer mehr Kids sogar die Leidenschaft von Mama mit: Nagellack ist angesagt. Auch an kleinen Händen.

Bei Gwen Stefani geht der Nagellack für Söhnchen in Ordnung

Sängerin Gwen Stefani von der Gruppe No Doubt wird von Modemagazinen oft als Stilikone gefeiert. Die Blondine kombiniert gern Außergewöhnliches und trägt angesagte Looks mit ihren mittlerweile 40 Jahren viel cooler als manche Twens. Ihre Leidenschaft für Mode und Styles – Gwen ist ein bekennendes Fashion Victim – hat die Sängerin jetzt scheinbar auch an ihren kleinen Sohn Kingston weiter gegeben: Der Vierjährige trägt Nagellack. Auch Brüderchen Zuma könnte bald vom Nagellack-Fieber angesteckt werden.

Gehen Nagellacke aber für Kinder tatsächlich in Ordnung?

Die Kleinen möchten sich ihre Finger gern bunt lackieren. OK.  Da aber schon Mama beim Öffnen der Flasche die strengen Düfte der Lösungsmittel um die Nase wehen, fragen sich viele Eltern, ob Nagellack für ihr Kind nicht sogar schädlich sein könnte. Auch die passenden Nagellackentferner muffeln und unterlassen unangenehme Gerüche im Bad.

Für Kinder werden von verschiedenen Labels wie Alessandro Peel Off Nagellacke angeboten. Dieser Lack wird ganz normal auf die Finger- oder Fußnägel aufgetragen, lässt sich aber ganz einfach wieder abziehen. Ein Nagellackentferner ist also nicht notwendig. Diese Lacke sind für Kinder ab etwa fünf Jahren geeignet. Wenn Eltern ihren Kids bunte Fingernägel erlauben, sollten sie also besser auf einen Peel Off-Lack Wert legen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar